Ernte-Verein Donrath 1925 e.V.
Ernte-Verein Donrath 1925 e.V.

Generalversammlung des Ernte-Verein Donrath 1925 e.V.

 

Am Samstag, den 8. April hielt der Ernte-Verein seine jährliche Generalversammlung im Saal “Weißes Haus” ab.

Um kurz nach 20 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Peter Klotz die Versammlung und verlas den Geschäftsbericht für das vergangene Jahr 2016, in dem er unter anderem auf die verschiedenen Veranstaltungen, die finanzielle Situation und auf die Mithilfe durch die Vereinsmitglieder einging. Danach folgten die Berichte aus den Bereichen Jugendarbeit und Heimatpflege sowie der Kassenbericht. Nachdem auch die Kassenprüfer ihren Prüfungsbericht vorgetragen hatten konnte der Vorstand durch ein einstimmiges Ergebnis entlastet werden.

Da keine Vorstandswahlen anstanden, wurden nur die Kassenprüfer für das Jahr 2017 gewählt, was kurz und schmerzlos über die Bühne ging, da sich das bewährte Team aus Benno Reich, Hans Nix und Katharina Müller bereit erklärte diesen Job weiterhin zu übernehmen. Demnach bleibt der Vorstand wie bisher bestehen und setzt sich zusammen aus dem 1. Vorsitzenden Peter Klotz, der 2. Vorsitzenden Ursula Steeger, dem 1. Kassierer Markus Kroon, der 2. Kassiererin Verena Nöckel, der 1. Schriftführerin Karin Nöckel, der 2. Schriftführerin Vanessa Kunzendorf, dem Beisitzer Heimatpflege Kurt Rottländer, der Beisitzerin Jugendarbeit Anika Lueg und dem Beisitzer Kellermeister René Kunzendorf.

Allen Vorstandsmitgliedern und natürlich den Helfern bei allen Veranstaltungen des Ernte-Vereins sei an dieser Stelle herzlich gedankt für das ehrenamtliche Engagement.

(Text: Peter Klotz)

Der Ernte-Verein Donrath 1925 e.V. feierte auch in der Session 2015/2016 wieder kräftig Karneval!

 

An Weiberfastnacht, 4. Februar 2016, fand die traditionelle Weibersitzung statt und am Karnevals-Samstag, 6. Februar 2016, gab es statt der Veedelsitzung eine Veedelsparty.

 

Weiberfastnacht  wurde ein abwechslungsreiches und tolles Programm für die Gäste geboten.

 

Bei der Veedelsparty sorgten die DJ's Henning und Phil für Stimmung.

 

 

Wiever Club startet sportlich nach der Sommerpause

Nach einer kurzen Sommerpause möchten wir zu unseren wöchentlichen Montagstreffen nun ab 24.10.2016 mit etwas Sport starten. Wer Zeit und Lust hat kann sich gerne ab 19.30h im Saal Weißes Haus einfinden.

 

 

 

 

Da wir wie gewohnt unsere eigenen Stärken mit den anderen Frauen teilen wollen, werden wir in den nächsten 4 Wochen das klassische Bauch, Beine, Po- Programm von einer unserer Frauen lernen.

 

Folgendes haben wir uns für die nächsten Treffen überlegt:

 

24.10. Bauch Beine Po
31.10 frei
7.11.   Bauch Beine Po
14.11. Bauch Beine Po
21.11. Bauch Beine Po

28.11. Schnuppertheater
5.12.   Schnuppertheater
12.12. Schnuppertheater
19.12. Schnuppertheater

9.1. Zumba
16.1. Zumba
23.1. Zumba
30.1. Zumba

6.2. Karnevalistische Einkehr

Karnevalspause

6.3. Walken
13.3 walken
20.3. Walken
27.3. Walken

 

Wir freuen uns über jeden weiblichen Neuzugang, der ohne regelmäßige Verpflichtung völlig ungezwungen, Spaß daran hat, seine Freizeit aktiv zu gestalten.

90 Jahre - Tradition und Brauchtum

Unser Erntepaar im Jubiläumsjahr 2015

 

Alexandra Köppel und Bernd Buhrandt

 

Bernd Buhrandt wurde im Jahr 1965 in Donrath geboren und absolvierte
seine Ausbildung bei Familie Mitschinski in Lohmar. Inzwischen
leitet er einen REWE Markt in Köln.
Er ist in Donrath aufgewachsen und mit Stolz sagt er gerne: „Ein
waschechter Donrather zu sein.“ Damit gehört er zu den seltenen Exemplaren,
die vom Aussterben bedroht sind.
Alexandra Köppel wurde im Jahr 1968 in Bad Honnef – auch das
Land der Drachen genannt – geboren. Die ersten Jahre verbrachte sie
in Köln und hat ihre Kindheit trotz mehrfacher Umzüge in Donrath
verbracht. Ihre Ausbildung im Einzelhandel hat sie in Lohmar bei
Hit absolviert.
Bernd ist bereits seit Kindertagen unserem Verein eng verbunden und
hat ihn mit vielfältigen Aktivitäten – wie z. B. Auftritten zu Karneval
„Turnriege Anno Dazumal“ im Jahre 1984 oder auch „Die Holzackerbuam“
zu Erntedankfest mit der Jugendgruppe unterstützt. Auch heute
noch kann der Ernte-Verein Donrath 1925 e. V. immer wieder auf
seine Unterstützung, wie z. B. bei der Auswahl der Weine zählen.
Denn, obwohl sich ihre Wege häufi g kreuzten, brauchte es lange bis
sie sich fanden. Und das passierte wie könnte es nicht besser sein in
Donrath, damit sich das Märchen jetzt schließt, am Tag der Auferstehung
des 1.FC Kölns. Das Datum, welches ein FC-Fan nie vergisst,
dem 11.05.2008.
Mit Bernd und seiner Lebensgefährtin Alexandra können wir wieder
ein Erntepaar krönen, das seine Wurzeln in Donrath hat.
Wir danken Ihnen für die Bereitschaft dieses Ehrenamt im Jubiläumsjahr
übernommen zu haben.

Festschrift zum 90jährigen Vereinsjubiläum
Festschrift-90-2015-EVD-A5.pdf
PDF-Dokument [79.9 MB]

Jubiläums-Erntefest in Donrath tolles Programm vor vollem Haus

 

Vom 2. bis 4. Oktober fand beim Ernte-Verein Donrath 1925 e.V. das diesjährige Erntefest zum 90jährigen Vereinsjubiläum statt. Zum einstimmen gab es Freitagabend eine Ü-30-Warm-Up-Fete im Saal “Weißes Haus” mit Musik von den DJs Philipp und Henning. Zu Ehren des neuen Erntepaares trat auch die Gruppe “FürLau” mit einigen Liedern auf. Nach dem ökumenischen Gottesdienst am Samstagnachmittag folgte ab 20 Uhr der große Krönungsball. Die 1. Vorsitzende Monika Ruth führte durch das Programm. Nach dem Einmarsch von Alexandra Köppel und Bernd Buhrandt wurden die Beiden feierlich zum Erntepaar gekrönt, um von nun an für 1 Jahr den Ernte-Verein und das Brauchtum zu repräsentieren. Danach trat auf besonderen Wunsch des Erntepaares der Tenor Norbert Conrads auf und begeisterte mit seinen bekannten Stücken die Gäste. Natürlich darf beim Erntefest nicht der Auftritt der EVD-Tanzflöhe fehlen, die mit Jugend- und Erwachsenengruppe das Publikum begeisterten. Der Stimmungshöhepunkt folgte anschließend mit dem Auftritt der Schlagerpiratin Marina Kirsten, die mit Liedern von Andrea Berg und Helene Fischer alle Gäste zum mitsingen und tanzen brachte. Sie durfte auch erst nach mehreren Zugaben wieder von der Bühne runter. Anschließend wurde der Tanz traditionell von den ehemaligen Erntepaaren eröffnet und alle feierten noch bis zum frühen Morgen weiter. Am Sonntag ging es gleich frühmorgens weiter mit dem Wecken der Erntepaare durch die Jagdhornbläser und anschließendem Frühstück. Am Nachmittag startete der große Erntezug durch die Straßen von Donrath mit vielen geschmückten Traktoren und Anhängern, Fußgruppen und einem Tambourcorps. Dieses Jahr wurde der Zugweg um eine “Ehrenrunde” erweitert, da wohl die Ersten vorne den genauen Weg nicht kannten oder vergessen hatten und man so mal durch Straßen kam, die eigentlich nicht auf dem Plan stehen. Man munkelte auch, der Erntevater hätte dieses Manöver durch Bestechnung eingefädelt um länger in der tollen Kutsche sitzen zu können. Nach dem Zug gab es bei bestem Wetter und Blasmusik von “Swinging Brass” den obligatorischen Ausklang des Erntefestes vor und im Saal. Es gibt auch eine Festzeitschrift, die Interessierte gerne bei allen Vorstandsmitgliedern erwerben können.

 

Zu den Fotos geht's hier

(Fotos: Lothar Lorenscheit)

 

Generalversammlung beim Ernte-Verein Donrath 1925 e.V.

Am Samstag, den 9. April, fand die alljährliche Generalversammlung des Ernte-Vereins Donrath 1925 e.V. im Saal “Weißes Haus” statt. Um 20 Uhr eröffnete die 1.Vorsitzende Monika Ruth die Versammlung, bei der leider nur knapp über 40 Mitglieder von insgesamt über 400 anwesend waren. Nach dem Geschäftsbericht über das vergangene Jahr 2015 folgten die Berichte aus den Bereichen Jugendarbeit, Heimatpflege und natürlich der Kassenbericht. Anschließend wurde der Bericht der Kassenprüfer vorgetragen. Nachdem alle Berichte verlesen worden waren wurde der Vorstand durch die anwesenden Mitglieder einstimmig entlastet. Dann standen Vorstandswahlen auf dem Programm. Alle Vorstandsmitglieder standen auch zur Wiederwahl zur Verfügung außer der 1. Vorsitzenden Monika Ruth, die aus beruflichen Gründen ihr Amt niederlegte. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für 9 Jahre Vorstandsarbeit, davon 6 Jahre als 1. Vorsitzende. Also galt es, einen neuen 1. Vorsitzenden zu finden, was schnell geschehen war. Der bisherige 2. Vorsitzende Peter Klotz ist auch einstimmig als neuer 1. Vorsitzender gewählt worden. Der Rest des Vorstands blieb wie er war, alle wurden wiedergewählt. Das Amt des 2. Vorsitzenden war neu zu besetzen und man wurde auch relativ schnell fündig. Ursula Steeger, Gründerin und ehemalige Trainerin der EVD-Tanzflöhe, wird den Vorstand ab jetzt tatkräftig unterstützen als 2. Vorsitzende. Somit setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Peter Klotz, 2. Vorsitzende Ursula Steeger, 1. Kassierer Markus Kroon, 2. Kassiererin Verena Nöckel, 1. Schriftführerin Karin Nöckel, 2. Schriftführerin Vanessa Sieben, Beisitzer Heimatpflege Kurt Rottländer, Beisitzerin Jugendwart Anika Lueg, Beisitzer Kellermeister René Kunzendorf. Als Kassenprüfer konnte man das bewährte Trio aus Katharina Müller, Hans Nix und Benno Reich wieder verpflichten. Um kurz nach 21 Uhr war die Versammlung offiziell zu Ende und man konnte zum gemütlichen Teil übergehen.

Der nächste Termin, der ansteht, ist das Maibaumstellen am 30. April 2016 auf dem Dorfplatz in Donrath. Ab 18 Uhr gibt es wieder Speis und Trank und jeder ist herzlich willkommen, um mit dem Ernte-Verein den Wonnemonat Mai zu begrüßen. Wie bei allen anderen Veranstaltungen auch ist der Verein auf die zahlreiche Mithilfe seiner Mitglieder angewiesen. Wer sich also aktiv ins Vereinsleben einbringen möchte kann gerne jedes Vorstandsmitglied ansprechen, wir freuen uns auf viele Rückmeldungen!
 
(Text: Peter Klotz)
 

Wiever-Club beim EVD

Der Ernte-Verein-Donrath ruft den erste EVD – Wiever - Club ins Leben, um ein noch reichhaltigeres Angebot an Aktivitäten zu ermöglichen.
Wir bieten breitgefächerte Angebote, die jede Frau interessieren könnte, denn wir legen uns nicht auf bestimmte Aktivitäten fest.
So bieten wir z. B. Gymnastik, aber auch Laienspiel an.  Ebenso werden wir im Laufe der Zeit auch Ausdruckstänze, verschiedener Art und Rhythmen, erstellen. Es besteht sogar die Möglichkeit verschiedene Selbstverteidigungsgriffe zu erlernen.

Aber auch Walken und Waldlauf steht auf unserem Zukunftsplan. Oder aber einfach nur eine ausgedehnte Wanderung.
Auch Ausflüge und Tagestouren werden sicherlich hier und da angeboten. Je nach
Lust und Laune der Gruppe.
Der Club soll die Entscheidungen, was in der Zeit des Treffens gemacht wird, selber treffen.

Auch möchten wir die Tänze, Sketsche oder Laienstücke möglichst gemeinsam, selber erstellen.
Jedoch ist ebenso die Erstellung eines Tanzes durch einen Profitrainer einer Tanzschule denkbar.

Öffentlichen Veranstaltungen oder Auftritte des EVD – Wiever-Clubs sind nicht angedacht. Sollten wir unsere Ergebnisse doch als bühnentauglich empfinden, bietet der EVD zahlreiche Veranstaltungen, auf denen man sich präsentieren könnte.  Vorgesehen ist eine lockere lustige Runde, die Spaß an Bewegung und Unterhaltung hat.
Da das Ganze freiwillig ist, besteht auch keine wöchentliche Anwesenheitspflicht.

Wenn man also aus beruflichen oder privaten Gründen nicht jede Woche dabei sein kann, dann ist das auch kein Problem.
Beginnen möchten wir am Montag mit Gymnastik für Jedermann. Wer möchte kann seine eigene ISO - Matte mitbringen. Auch wer erst mal nur zuschauen möchte ist herzlich eingeladen. Wir würden uns freuen viele neue Gesichter in unserem EVD – Wiever - Club begrüßen zu können.

Die neue EVD - Wievergroup trifft sich Montags  zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr in Donrath im Saal Weißes Haus.

Tärädärätätä - die Stimmung, die wor jod im Saal!


1. Donrather Veedels-Sitzung erfolgreich

 

Am Karnevalssamstag fand im Saal "Weißes Haus" in Donrath die 1. Donrather Veedels-Sitzung statt. Um 15:00 Uhr begrüßte Sitzungspräsident Henning Jahnke die Gäste, die außer eigenen Speisen auch jede Menge gute Laune mitgebracht hatten. Der Saal war zwar nicht ganz voll, aber das haben alle Anwesenden mit der super Stimmung locker wieder wett gemacht.
Es gab ein tolles Programm auf der Bühne, eine gelungene Mischung aus Rednern und Musikgruppen. Auch ganz junge Nachwuchskräfte aus dem Lohmarer Verein "Saach hür ens" zeigten ihr Können. Tänzerisch wurde auch einiges geboten. Die KG Rot-Weiß Bröl kam mit ihrer Jugendgruppe und die befreundete Tanzgruppe "Grün-Weiß Wahlscheid" begeisterte alle. Natürlich maschierten auch die EVD-Tanzflöhe ein und brachten ihre neuesten Tänze inklusive Mitsingfaktor aufs Parkett.
Musikalisch war die Veedels-Sitzung richtig gut aufgestellt mit Köhler, Jot Drop und der Gruppe Köln-Kartell, die den Saal richtig rockten und gleich für den inoffiziellen Lohmarer Karnevalshit sorgten mit ihrem Ohrwurm "Tärädäratätä".
Nicht fehlen durften die Lohmarer Tollitäten samt Funkencorps "Rut-Wieß" und auch das Birker Damendreigestirn mit Gefolge gab sich die Ehre.

Nach Programmende gegen 19 Uhr wurde bei freiem Eintritt noch bis spät bei Musik vom Bank mit DJ Philipp weitergefeiert. Alles in allem war es eine richtig gute Sitzung, die mit noch mehr Gästen im kommenden Jahr gerne ihre Fortsetzung finden darf. Abschließend noch ein Dank an alle Helfer, die ehrenamtlich dabei sind und ohne die solche Veranstaltungen nicht möglich wären.

 

 

Karnevalsparty der Tanzflöhe - Super Stimmung vor ausverkauftem Saal

Am vergangenen Samstag war es endlich wieder soweit: Die Karnevalsparty der EVD-Tanzflöhe im Saal "Weißes Haus". Diesmal war die Veranstaltung schon vor Beginn ausverkauft. So blieb es nicht aus, dass einige Gäste, die spontan vorbeikamen, leider keine Eintrittskarte mehr bekamen und wieder gehen mussten. Allen, die den Weg in den Saal gefunden hatten, wurde ein tolles Programm geboten, wie immer souverän moderiert von Henning Jahnke.
Den Anfang machte die Leiterin der Tanzflöhe Inga Klotz und ihre "rechte Hand" Verena Nöckel mit einem Lustigen Zwiegespräch, in dem einige Anekdoten aus der Geschichte der Gruppe aufgegriffen wurden. Weiter ging es mit den KAZI-Kinderfünkchen, die einige flotte Tänze darboten. Dann ließen es sich die Tanzflöhe natürlich nicht nehmen, auf heimischem Parkett ihre neuesten Tänze inklusive einem Gemeinschaftstanz beider Gruppen zu zeigen. Anschließend wurde es sehr voll, als die Westerwaldsterne eine großartige Vorstellung ablieferten. Danach heizte FürLau mit Stimmungsliedern dem gutgelaunten Publikum ordentlich ein. Die Jugendgruppe der Tanzflöhe hatte auch eine tolle Choreographie für ihren Beitrag einstudiert. Laut wurde es, als die KAZI-Funken einmarschierten und wie immer das Publikum begeisterten. Ein weiterer Höhepunkt folgte mit dem Auftritt des Lohmarer Prinzenpaares samt Gefolge. Musikalisch wurde es beim Beitrag der Tanzfloh-Herren mit einem Playback-Medley, gefolgt von Torben Palm. Die Damen der Erwachsenden-Gruppe griffen in ihrem tänzerischen Beitrag das Motto Aprés Ski auf. Zum Schluss einer tollen Sitzung standen die Labbese auf der Bühne und sorgten für ein Finale der Extraklasse.
Die Tanzflöhe bedanken sich bei allen fleißigen Helfern, ohne die solch eine Veranstaltung nicht durchzuführen wäre. Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren der Karnevalsparty, Verena Nöckel und Henning Jahnke und auch Tim Höndgesberg von der Firma H&S Veranstaltungstechnik.

Die nächsten Termine:

Montag, 30.04.2018

18:00 Uhr

 

Maifeier

 

Samstag, 26.05.2018 /10:00 Uhr

Pflege der Wanderwege

Treffpunkt:

Saal "Weißes Haus"

DruckversionDruckversion | Sitemap
Ernte-Verein Donrath 1925 e.V.